Vita / Werdegang

Bereits seit Kindertagen ist mir die geistige Welt ganz nah und begleitet mich durch mein irdisches Leben. Anfangs war ich der Auffassung, alle Menschen „hören“ oder „sehen“ die Dinge, die ich wahrnehme, was sich als Irrtum herausstellte. Mir wurde bewusst, dass ich offensichtlich eine „Gabe“ besitze, die nicht jedem gegeben ist.

Meine Familie ist davon überzeugt, dass ich dies von meinem Opa väterlicherseits geerbt haben muss. Er sah seinen Vater in der Nacht, als der im Krieg, an der Front – weit weg in Russland – verstarb, in seiner Küche stehen und sich verabschieden. Am nächsten Morgen erreichte meinen Opa ein Telegramm, das sein Vater zu exakt der Zeit, zu der er ihm erschienen war, verstorben sei. Mein Opa „sprach“ immer mit seinen Verstorbenen und für ihn war es ganz natürlich. 

Viele Jahre vergingen, in denen ich der geistigen Welt nicht all zuviel Beachtung schenkte, die Karriere ging vor, dann die Familienplanung, alles was im Leben eines jungen Menschen eben Vorrang hat, aber „sie“ waren immer da, immer um mich herum, haben mir in schwierigen Lebenslagen immer geholfen und mich bei der Pflege meiner Eltern „geistig“ unterstützt und mir Kraft gegeben, das alles durchzustehen. 


 Im Jahre 2008 drängte mich die geistige Welt förmlich, ihr endlich wieder mehr Platz in meinem Leben einzuräumen. Ich hatte sie mehr oder weniger erfolgreich viele Jahre „verdrängt“, weil ich nicht als „verrückt“ abgestempelt werden wollte. Aber sie gehört einfach zu mir, also ließ ich die „Durchsagen“ wieder zu und lasse mich seit dem kontinuierlich Aus- und Weiterbilden, um all die Informationen besser kanalisieren zu können und für die Menschen, die zu mir kommen, ein gutes Medium sein zu können.

Mittlerweile gebe ich vielerlei Veranstaltungen, Meditationskurse und Seminare für spirituell interessierte Menschen und darf dabei immer wieder spannende Begegnungen  haben und viele liebe Menschen kennenlernen.