Die Arbeit eines Mediums

Die Arbeit eines spirituellen Jenseitsmediums

Was geschieht in einer Jenseits-Sitzung ?

In meinen Privatsitzungen, in denen ich für meine Klienten einen Jenseitskontakt herstelle, geschieht immer Heilung für die Hinterbliebenen und unsere lieben Verstorbenen, die sich dadurch auf der anderen Seite auch weiterentwickeln können.

Es ist einfach unglaublich tröstlich, die Gewissheit zu bekommen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Ich gebe alles in meiner Kraft und Macht stehende dafür, dass ich den Menschen Hoffnung auf ein Wiedersehen geben kann.
Wir sind hier auf der Erde nur inkarniert, damit unsere Seele die Erfahrungen machen darf, die sie in der geistigen Welt nicht machen kann.

Um einen Kontakt herstellen zu können, gehe ich in einen „anderen“, sehr entspannten – eine Art meditativen – Bewusstseinszustand, bin aber die ganze Zeit über für Sie ansprechbar.

Hierzu wird kein abgedunkelter Raum oder womöglich eine Kristallkugel benötigt – völlig ohne „Hokus-Pokus“ werden Sie mit Ihren lieben Verstorbenen kommunizieren können. Stellen Sie es sich wie ein Gespräch vor, so als säße der Verstorbene mit uns am Tisch.

Hierbei arbeite ich nach der britischen 7-Minuten-Regel: Wenn nach dieser Zeit kein Kontakt hergestellt werden kann (auch das geschieht manchmal), erhält der Klient sein Geld zurück. Eine Sitzung dauert ca. 45 Minuten, manchmal auch länger.

Ich bin davon überzeugt, dass ein Jenseitskontakt zu den wunderbarsten Erlebnissen gehört, die man machen kann.
Es ist ein wahres Geschenk, echte Beweise von seinen lieben Verstorbenen zu erhalten, dass sie auf der anderen Seite weiterleben und immer um uns herum sind und weiterhin an unserem irdischen Leben teilhaben.    


In einer Privatsitzung werden oft offene Fragen beantwortet, die zu Lebzeiten ungeklärt blieben.

Auf Wunsch wird die Sitzung per Diktiergerät auf dem Handy des Klienten aufgenommen. Dies ist äußerst hilfreich, denn oft kommen „Durchsagen“ mit denen der Hinterbliebene erst später etwas anfangen kann und man hat die Möglichkeit, sich das Gesprochene noch einmal in Ruhe zu Hause anzuhören.

Wir alle sind geistige Wesen, die eine irdische Erfahrung machen. Wenn wir in unsere wahre Heimat zurückkehren, werden wir von unseren lieben, vorangegangenen abgeholt und liebevoll begleitet.

Der Tod ist nicht das Ende – er ist der Übergang in unsere Seelenheimat, wo wir als reine Energie, ohne unseren Körper, weiterleben.
Dort kommen wir her und dorthin gehen wir zurück.
Nach Hause !